Termin

Titel:
Demonstration "So wollen wir nicht strahlen!" in Grumbach
Datum: 
Samstag, 13. September 2014 , 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Ort:
Friedhofsvorplatz Kirche Grumbach
Beschreibung:

Aus dem Aufruf:
"Es ist Tatsache. Die Deponie Grumbach der „AMAND Umwelttechnik Grumbach“ wird die vertraglich angebotenen 700 t „freigemessenen radioaktiven Bauschutt“ vom Abriss des Atomkraftwerkes Stade bei Hamburg Anfang September angeliefert bekommen. Der Deponiebetreiber und die Behörden versuchen uns einzureden , dass dieser Bauschutt vollkommen ungefährlich für uns Menschen ist. Das ist falsch! Es gibt nachweislich keine ungefährliche radioaktive Strahlung und wenn sie noch so gering ist. Die sogenannte Freimeßgrenze für dieses Material ist eine rein politisch gewollte „Freimeßgrenze“, welche der Politik von der Atomlobby abgerungen wurde. Nur damit ist es möglich große Mengen dieses Materials über Gesamtdeutschland zu verteilen. Damit diese Grenze erreicht wird, wird nachweislich u.a. hoch radioaktiv belastetes Material so lange mit gering radioaktiven bzw. nichtradioaktivem Material vermischt bis dieser Grenzwert erreicht wird...."

Lesen sie den ganzen Aufruf als pdf


Mehr Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Zurück