Termin

Titel:
Umundu Festival: Podiumsdiskussion "Kohle vs. Kartoffeln und Kiefern" in Dresden
Datum: 
Dienstag, 20. Oktober 2015 , 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Beschreibung:

Kohle vs. Kartoffeln und Kiefern – wer Kohle säht, wird nichts ernten!

Jenseits aller Klima- und Umweltaspekte, die gegen die Nutzung der Braunkohle ins Feld geführt werden, wird ein weiteres Problem oft genug übersehen: Das Erdreich, das bei Einrichtung eines Tagebaus abgeräumt wird, ist weder für die Landwirtschaft nutzbar noch bietet es Fläche für Naturräume.  Versuche, diese Böden nach Stilllegung zu rekultivieren oder renaturieren, gestalten sich schwierig.
Vertreter*innen verschiedener Parteien führen zu diesem Thema eine Fishbowl-Diskussion, bei der sie als Expert*innen in einem inneren Stuhlkreis zu Wort kommen, aber bei der sich auch jeder der Beobachtenden einschalten kann.

Moderator:

  • Simon Straub

Diskussionsteilnehmer

  • Felix Ekardt (Vorsitzender, BUND Sachsen)
  • Philip Baum (Ende Gelände)

Diese Veranstaltung ist Teil des 7. Umundu Festival in Dresden. Eine ganze Woche lang - vom 16. bis zum 24. Oktober - wird es Vorträge, Workshops, Diskussionen und Exkursionen rund um das Thema Nachhaltigkeit geben. Das besondere Fokusthema dieses Jahres ist "Der Boden, der uns trägt". Der BUND Dresden trägt in Kooperation mit dem BUND Landesverband Sachsen mit insgesamt drei Veranstaltungen zum Festivalprogramm bei.

Weitere Infos zum Umundu-Festival

Zurück