Umwelt schützen. Natur bewahren: Der BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist mit über 480.000 UnterstützerInnen der größte und wichtigste gemeinnützige Natur- und Umweltschutzverband Deutschlands. Als wichtiger Teil des weltweit größten Umweltnetzwerks Friends of the Earth engagiert sich der BUND für den Erhalt der Biodiversität, den Schutz des Klimas und die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Ort und weltweit. Mehr zur Geschichte des BUND.

Wir engagieren uns – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Mehr dazu im Leitbild zur Verbandsentwicklung.

Der BUND ist ein, nach § 63 Bundesnaturschutz und nach § 3 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes, anerkannter Naturschutzverband und muss damit an Genehmigungsverfahren von Bauvorhaben beteiligt werden.

Der Landesverband Sachsen setzt sich seit seiner Gründung am 28. Dezember 1989 konsequent für einen umfassenden Natur- und Umweltschutz ein.

Hier erfahren Sie mehr über den Vorstand, die Geschäftsstellen und die Regionalgruppen des Landesverbandes Sachsen.

Infostand des BUND; Bund-Aktive beim Schmetterlinge Zählen (Foto: BUND-Gruppe Norderney); Demonstration gegen des Klimawandel


Konzernatlas 2017

Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie 2017

Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat - gegen Intoleranz, Menschen- feindlichkeit und Gewalt

Der "Kohleatlas" zeigt die Auswirkungen der Kohle von Klima bis Gesundheit.

Fleischatlas 2016 "Deutschland Regional"

Positionspapiere für Sachsen:

Landwirtschaftskonzept für Sachsen
Für einen geordneten Braunkohleausstieg
Energie- und Klimakonzept für Sachsen
Suche