BUND Landesverband Sachsen

Dialogveranstaltung zum Wildbienenschutz in Kommunen

©BUND Sachsen // blendeauf

Datum? 28.01.2021

Zeit? 14:00 - 16:30 Uhr

Wo? online (bitte anmelden: kontakt.dresden(at)bund-sachsen.de)

Für wen? In erster Linie richtet sich diese Veranstaltung an kommunale Vertreter*innen und Bauhofmitarbeitende. Wir möchten aber auch interessierten Bürger*innen die Möglichkeit geben daran teilzunehmen, um ihnen einen Einblick in die Arbeit von Kommunen zu geben und einen Austausch zu ermöglichen.

Die Veranstaltung wird online mit Zoom stattfinden. Sie ist kostenlos. Bitte melden Sie sich verbindlich an unter: kontakt.dresden(at)bund-sachsen.de

**Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht. Aber schreiben Sie uns gern, wenn Sie Interesse daran haben. Dann planen wir eine zweite Veranstaltung.**

Kommunen und Ehrenamtliche aus dem Projekt „Stadt.Land.Biene – Wir geben Wildbienen ein Zuhause“ berichten darüber wie eine wildbienenfreundliche Kommune aussehen kann. An diese Expertenrunde könnt ihr Fragen stellen und gemeinsam über den Weg in Richtung mehr Wildbienenschutz in Sachsen diskutieren. Ergänzt wird dieser Austausch durch einen Vortrag von Corinna Hölzel, Expertin beim BUND Bundesverband für Pestizidpolitik sowie bienenfreundliche Kommunen und Gärten.

Weitere Informationen zum Projekt „Stadt.Land.Biene – Wir geben Wildbienen ein Zuhause“ finden sie unter: www.stadtlandbiene.de

Bei dieser Veranstaltung geht es insbesondere darum von Kommunen zu lernen, die bereits erste Erfahrungen im Wildbienenschutz gemacht haben. Wie viel Arbeit steckt in der Anlage einer Blühfläche und was ist danach zu beachten? Wie können verbesserte Nistmöglichkeiten aussehen und wie können Kommunen ihre Bürger*innen in die Pflege einbeziehen und umgekehrt wie kann man die eigene Kommune zum Handeln motivieren?

Ablaufplan:

1. Teil: Infoteil

Vorstellung Projekt „Stadt.Land.Biene – Wir geben Wildbienen ein Zuhause“

Vortrag zum Thema insektenfreundliche Kommunen, Corinna Hölzel (BUND Bundesverband)

 

2. Teil: Erfahrungsaustausch

Die Bürgermeister der Kommunen Nebelschütz und Oberlungwitz berichten über den Wildbienenschutz aus Sicht von Kommunen. Oberlungwitz ist eine von drei Projektkommunen von „Stadt.Land.Biene“. Der Bürgermeister von Nebelschütz setzt sich seit Langem für mehr Biodiversität in seiner Kommune ein und setzt dabei stark auf Bürgerbeteiligung.

Um zu zeigen, was Bürger*innen in ihren Kommunen für den Wildbienenschutz tun können wird ein Mitarbeiter der Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle (Landkreis Zwickau) und Markus Pfeifer, ein engagierter Bürger aus der Projektkommune Oberlungwitz Teil der Expertenrunde sein. 

Alle Teilnehmenden können Fragen an die Expert*innen stellen und miteinander diskutieren. Ebenso wird es eine kleine Vorstellungsrunde geben. Je nach Teilnehmerzahl wird die Runde in Kleingruppen geteilt, um sich freier auszutauschen.

 

3. Teil: Auswertung

Gemeinsame Auswertung und Verabschiedung

 

Die Veranstaltung wird online mit Zoom stattfinden. Bitte verbindlich anmelden unter: kontakt.dresden(at)bund-sachsen.de Wir schicken Ihnen dann den Link zu.

Kontakt

Maxi Weber

Projektkoordinatorin "Stadt.Land.Biene"
Bürgerstr. 14 01127 Dresden E-Mail schreiben Tel.: 0351-847 544 62

Anmeldung zur Veranstaltung

BUND-Bestellkorb