Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Sachsen

Pödelwitz bleibt!

Der BUND Sachsen fordert

  • Pödelwitz und Obertitz bleiben!
  • Keine Erweiterung des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain!
  • Anpassung der Restbraunkohleförderung im Tagebau Vereinigtes Schleenhain an die Klimaschutzziele des Pariser Klimaschutzvertrags!

Rote Linie gegen Braunkohle - Hunderte demonstrieren in Pödelwitz gegen weiteren Braunkohleabbau

Banner der Aktion Rote Linie gegen Kohle Quelle: BUND Sachsen  (Carola Kunze / BUND Sachsen )

Pressemitteilung zur Aktion Rote Linie in Pödelwitz

Rote Linie Gegen Kohle!

Die rote Linie ist klar gezogen: Wenn die globale Erwärmung deutlich über 1,5 Grad Celsius steigt, wird
es zunehmend gefährlich für das Leben auf der Erde. Die Welt, wie wir sie kennen, wird sich durch den
Klimawandel drastisch verändern. Und jedes Zehntelgrad dreht noch mehr an der Veränderungsschraube. 

Deshalb sei mit uns die Rote Linie!!!

Am 12.11.2017, 14:30 Uhr in Pödelwitz am Tagebbau Vereinigtes Schleenhain.

Mehr Informationen

1000 Wimpel für Pödelwitz

 (LeKlima / LeKlima )

Vor einiger Zeit hatte Greenpeace dazu aufgerufen, Wimpel mit Wünschen oder Solidaritätsbekundungen für Pödelwitz zu basteln und einzuschicken. Aus ganz Deutschland sind Menschen diesem Aufruf nachgekommen und so kamen bis Anfang September über 1.000 wunderschön bunt gestaltete Wimpel zusammen, die in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion am 09. September im Ort aufgehängt wurden. Von Baum zu Baum und Haus zu Haus erstreckt sich nun in viereinhalb Metern Höhe eine tolle bunte Kette, die sogar den Regen am Tag der Aktion selbst vergessen ließ.

Solange der bunte Schmuck die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt, darf er hängen bleiben und Pödelwitz noch ein wenig mehr mit Leben füllen.

 

Moratorium Pödelwitz

Solidaritätsbekundung für Pödelwitz in der Pödelwitzer Kirche Solidaritätsbekundung für Pödelwitz in der Pödelwitzer Kirche  (BUND Sachsen/David Greve)

26.03.2017 – Circa 100 Menschen versammelten sich am Sonntag in Pödelwitz, um gegen die geplante Abbaggerung des Dorfes zu demonstrieren. Dabei wurden 1.000 Osterglocken in Form eines gelben Kreuzes als Zeichen des zivilen Widerstands im Rahmen einer Aktion von Pro Pödelwitz, BUND Sachsen und Greenpeace gepflanzt. Am Nachmittag fand ein Gottesdienst mit der feierlichen Unterzeichnung des Moratoriums für die Abbaggerung von Obertitz und Pödelwitz durch die örtliche Pfarrerin statt.  Das Moratorium wurde von insgesamt 25 Initiativen und Verbände unterzeichnet und an die MIBRAG und den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich übergeben.

Zum Fotoalbum

Pödelwitz bleibt!

Banner Kohlestopp vor Tagebau Vereinigtes Schleenhain Banner Kohlestopp vor Tagebau Vereinigtes Schleenhain  (BUND Sachsen/David Greve)

Pödelwitz - 700 Jahre Dorfgeschichte für die klimaschädliche Braunkohle?
Braunkohleförderung belastet Gewässer, Böden und Luft, sie zerstört wertvolle Ökosysteme und Dörfer. Knapp 30 von ehemals ca. 130 Bewohner*innen des Dorfes Pödelwitz sind nicht auf die "Angebote" der MIBRAG eingegangen, ihr Dorf nahe des Tagebaus "Vereinigtes Schleenhain" zu verlassen und ihre Häuser und Höfe aufzugeben.
Die Bürgerinitiative "Pro Pödelwitz" hat sich nun mit einem breiten Bündnis umweltpolitischer Gruppen und Verbände zusammengetan, um die Abbaggerung ihres Dorfes zu verhindern – und um ein Zeichen dafür zu setzen, dass der Braunkohleausstieg in Zeiten von Energiewende und Klimawandel dringend notwendig ist. Pödelwitz bleibt!

Wir fordern die MIBRAG auf:
- die Gebäude zu erhalten, keine weitere Infrastruktur zu zerstören und die Lebensqualität im Dorf nicht weiter zu beeinträchtigen;
- die in den Nachbarschaftsverträgen zugesicherten Maßnahmen für Lärm- und Staubschutz der Betroffenen unverzüglich umzusetzen sowie weitere Umsiedlungsanbahnungen zu unterlassen. 

Hier Flyer "Pödelwitz bleibt" herunterladen

Termine

Das Bündnis "Pödelwitz bleibt!" trifft sich jeden letzten Sonntag des Monats in Pödelwitz. Interessierte sind herzlich willkommen und wenden sich bitte an: poedelwitz.bleibt(at)bund-sachsen.de.

Pödelwitz bleibt! - Bildergalerie

BUND-Bestellkorb