BUND Landesverband Sachsen

Konzernatlas 2017

01. September 2017 | Landwirtschaft, Lebensräume, Nachhaltigkeit, Ressourcen & Technik

Inhalt

Immer weniger Konzerne bestimmen weltweit über einen immer höheren Anteil der Lebens­mittel­erzeugung und Ernährung – zum Nachteil von Kleinbäuerinnen und -bauern, Landarbeiterinnen und -arbeitern sowie der regionalen Lebensmittelversorgung. Das zeigt der "Konzernatlas 2017", eine Zusammenstellung von Fakten und Grafiken zur Agrarindustrie.

Die Herausgeber - Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Oxfam Deutschland, Germanwatch und Le Monde Diplomatique - warnen davor, dass die laufenden Konzentrationsprozesse im Agrarsektor die 2015 beschlossenen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen gefährden und fordern stärkere Kontrolle im Agrar- und Ernährungsbereich.  

Dr. David Greve - Geschäftsführer des BUND Landesverbandes Sachsen e.V. - hat den Konzernatlas 2017 auf zahlreichen Veranstaltungen in Sachsen vorgestellt und wichtige Fakten und Daten in einer Präsentation zusammengestellt.

PDF Download (4.01 MB)

23 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb