BUND Landesverband Sachsen

Rettung des einzigartigen Naturraumes im ehemaligen Steinbruch Holzberg

BUND Ortsgruppe Böhlitz bittet um finanzielle Unterstützung

Das Biotop Holzberg vor dem Beginn des permanenten Abpumpens  (BUND Ortsgruppe Böhlitz)

Die Holzbergregion ist ein atemberaubendes Natur- und Bergsportparadies vor den Toren Leipzigs. Sie gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Sachsens und ist nach Meinung namhafter Wissenschaftler aus Artenschutzgründen unverzüglich unter Schutz zu stellen. Im Ökosystem der Holzbergregion wurden bisher mehr als 300 wildlebende Tier- und Pflanzenarten nachgewiesen. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Lebensraumtypen schafft ideale Bedingungen für diesen außerordentlichen Artenreichtum.

Über 100 Vogelarten, 10 Fledermausarten, 6 Amphibienarten, 5 Reptilienarten und 27 Tagfalterarten, sowie unzählige Insektenspezies besiedeln die Holzbergregion. Darunter befinden sich viele geschützte und streng geschützte Arten. Einige der hier lebenden Arten sind vom Aussterben bedroht.

Nach hoffnungsvollen Entwicklungen im vergangenen Jahr — als das Umweltministerium des Freistaates Sachsen der Sektion Leipzig des Deutschen Alpenvereins (DAV) Fördermittel in Höhe von ca. 500.000 € zum Kauf der Holzbergregion bewilligt hatte und mit Unterstützung der Sächsischen Staatsregierung sogar ein Ersatzstandort gefunden werden konnte — zeigt sich aktuell leider ein sehr düsteres Bild am Holzberg.

Die Firma KAFRIL erkennt die Ersatzstandortlösung im Tagebau Schleenhain nicht an, sieht diesen als „Zusatzstandort“ und will ihre Pläne zur Verfüllung des Holzberges mit Erdaushub von Baustellen nun doch wieder vorantreiben. Jetzt droht dem Holzberg erneut die Zerstörung und somit der Verlust eines der wertvollsten Lebensräume der Region.

Gleichzeitig hat die Firma KAFRIL den Nutzungsvertrag mit der DAV-Sektion Leipzig gekündigt und ist nicht bereit diesen zu verlängern. Die Nutzung eines der beliebtesten Klettergebiete Mitteldeutschlands, mit seinen über 100 Kletterrouten, wird nicht mehr möglich sein.

Die Bergsportler werden aus dem Holzberg hinausgeworfen, weil sie sich gegen die geplante Verfüllung und für den Schutz der Natur in der Holzbergregion eingesetzt haben.

Die BUND Ortsgruppe Böhlitz und mit ihr das Aktionsbündnis zur Holzbergrettung stellt sich den verhängnisvollen Plänen der Firma KAFRIL entschieden entgegen und unterstützt gemeinsam mit dem BUND Landesverband Sachen die aktuelle Petition zur Holzbergrettung.

https://www.openpetition.de/petition/online/holzberg-biotop-rettung-jetzt

Bitte tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, dass ein artenreiches Refugium in mitten unserer Kulturlandschaft vor der Zerstörung bewahrt wird und zukünftig seine Trittsteinfunktion im Rahmen der dringend notwendigen Biotopvernetzung erfüllen kann.

Dank Eurer großen Spendenbereitschaft konnten wir die Verfüllung des Holzberges bisher verhindern. So war es uns möglich ein umfassendes Rechtsgutachten zur bergrechtlichen Genehmigungslage im Holzberg in Auftrag zu geben. Infolge dieses Gutachtens musste das Sächsische Oberbergamt einräumen, dass die aktuelle Genehmigungslage eine Verfüllung des Holzberges durch die Firma KAFRIL nicht hergibt. Weitere aufwändige rechtliche Schritte werden jedoch notwendig sein, um die verhängnisvollen Pläne von KAFRIL zur Verfüllung des Holzberges endgültig zu vereiteln.

Die BUND Ortgruppe Böhlitz kämpft für den Erhalt des Naturraumes am ehemaligen Steinruch Holzberg.

Weitere Informationen

für weitere Information zum Schutz des Naturraumes am ehemaligen Steinruch Holzberg besuchen Sie

www.bi-böhlitz.de

Facebook Gruppen: „Bürgerinitiative Böhlitz rettet den Holzberg“ und  „Holzbergfreunde“                    

info(at)bi-böhlitz.de

YouTube: holzberg böhlitz

Bitte unterstützen Sie die Spendenaktion zur Holzbergrettung!

BUND Sachsen e.V.
IBAN DE84 4306 0967 1162 7482 00
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck: Holzberg/Böhlitz
Ab einem Spendenwert von 50,00 € stellen wir Ihnen bei Angabe Ihrer Anschrift automatisch eine Spendenbescheinigung aus.

Jetzt spenden

BUND-Bestellkorb