Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Sachsen

Maxi und die Wildbienen

10. Januar 2020 | Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltgifte, Wildbienen

Projekt „Stadt.Land.Biene – Wir geben Wildbienen ein Zuhause“

 (BUND Sachsen/Stefan Beckert)

Durch das Projekt „Stadt.Land.Biene – Wir geben Wildbienen ein Zuhause“ möchte der BUND Sachsen durch konkrete Modellflächen und Öffentlichkeits- sowie Ehrenamtsarbeit Kommunen im ländlichen Raum zu einer wildbienenfördernden und naturnahen Bewirtschaftung ihrer Grün- und Freiflächen motivieren. Es werden sachsenweit drei Modellkommunen ausgewählt, in denen jeweils mehrere Projektflächen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden ausgesucht und umgestaltet werden. Dies beinhaltet beispielsweise die Gestaltung von Informations- und Wildbienenerfahrungsräumen, um die Bürger*innen der Kommunen durch Informationstafeln zum Thema Wildbienen zu informieren. Zum anderen werden zusammen mit den Kommunen mehrere Biotopflächen im Stadtgebiet ausgesucht, auf denen sowohl Nistmöglichkeiten in Form der oben genannten Beispiele, als auch Nahrungsquellen in Form von speziell auf Wildbienen abgestimmten Blühwiesen geschaffen werden sollen. So sollen Leuchttürme einer wildbienenfördernden Grünflächenbewirtschaftung geschaffen werden. An diesen Leuchttürmen sollen sich weitere sächsische und überregionale Kommunen orientieren und mittels der entstehenden Praxisanleitung eigene wildbienenfördernden Projekte wagen.

Begleitet werden die Projekte vor Ort von einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit. Dazu gehören Pressemitteilungen, die sozialen Medien, aber auch Pflanzaktionen mit Bürger*innen, Infotafeln auf den neu entstandenen Biotopflächen und Saatgutverteilungsaktionen.

 

Wildbienenbotschafter*innen

Um gezielt interessierte Bürger*innen anzusprechen und ihnen die Möglichkeit zu geben sich zu vernetzen und zu schulen, wird der BUND Sachsen sogenannte ehrenamtliche Wildbienenbotschafter*innen ausbilden. Diese Schulung besteht aus den Themenblöcken Wissenswertes zur Wildbiene sowie Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Die sogenannten Wildbienenbotschafter*innen stellen eine Schnittstelle zwischen kommunalen/politischen Bemühungen und den Bemühungen von Bürger*innen zum Wildbienenschutz dar. Sie werden in Ihrer Rolle als Botschafter*innen für die Wildbienen zu Artenkenner*innen und Expert*innen auf dem Gebiet wildbienenfördernder Pflanzen und Nistmöglichkeiten ausgebildet. Bei öffentlichen Veranstaltungen und themenbezogenen Events unterstützen sie den BUND Sachsen bei der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. Sie vernetzen sich mit weiteren Initiativen und engagierten Bürger*innen vor Ort und können Bildungsaufgaben an Schulen, Kindergärten oder Kleingartenvereinen übernehmen.

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb