Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Sachsen

BUND Sachsen präsentiert Ernst Paul Dörfler

18. Februar 2019 | BUND, Nachhaltigkeit, Naturschutz

Zu einem unterhaltsamen wie informativen Abend lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Sachsen nach Dresden, Görlitz, Chemnitz und Leipzig ein.

Ernst Paul Dörfler liest aus seinem vor kurzem im Hanser-Verlag München erschienenen Buch "Nestwärme – Was wir von Vögeln lernen können". Geht es nach dem vielfach ausgezeichneten Naturschützer Dörfler, kann der Mensch sich sehr viel abschauen bei Spatzen, Gänsen oder Störchen: Ein Leben mit der Sonne statt nach der Uhr, einen gesunden Lebensstil, faire partnerschaftliche Beziehungen, Gewaltverzicht und klimaneutrale Mobilität sowieso. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass der Mensch den Vögeln näher steht, als bisher angenommen. Vor allem ihr durchleuchtetes Innenleben hält so manche Überraschung bereit. Nicht zuletzt geht es in den Vorträgen auch um Vogelschutz und Vogelfütterung.

"Nestwärme" ist ein überraschendes Buch über das Sozialverhalten unserer gefiederten Nachbarn, ein Plädoyer für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur – und eine augenzwinkernde Aufforderung, das eigene Leben hin und wieder aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Ernst Paul Dörfler, geboren 1950 in Kemberg bei Lutherstadt Wittenberg, ist promovierter Ökochemiker und leidenschaftlicher Vogelliebhaber. Sein Buch „Zurück zur Natur?“ (1986) wurde zum Kultbuch der ostdeutschen Umweltbewegung. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem EURONATUR-Preis der Stiftung Europäisches Naturerbe, den auch Jonathan Franzen erhielt.

„Ernst Paul Dörfler ist nicht nur ein bedeutender Naturschützer. Er ist auch ein intimer Kenner bedrohter heimischer Vogelarten.“ Jonathan Franzen

Termine „Nestwärme – Was wir von Vögeln lernen können“:

28. Februar, 18.30 Uhr, Hörsaalzentrum der TU Dresden, Raum HSZ 401, Bergstraße 64, 01069 Dresden

1. März, 19.30 Uhr, SENCKENBERG Museum für Naturkunde Görlitz, Humboldthaus, linker Eingang, Vortragssaal 1. Stock, Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz

23. März, 20.00 Uhr, Café im Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Str. 152, 04277 Leipzig

10. April, 19.00 Uhr, Kulturkaufhaus Das TIETZ, Veranstaltungsaal 3. OG Moritzstr. 20, 09111 Chemnitz

Weitere Informationen:

https://elbeinsel.de/

Pressemitteilung als PDF

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb