BUND Landesverband Sachsen

Stephanie Maier ist die neue Geschäftsführerin

12. Mai 2022 | BUND

Jung, weiblich und voller Tatendrang – Stephanie Maier ist das neue Gesicht in der Geschäftsführung des BUND Sachsen

BUND Sachsen

Sachsen. Der BUND Sachsen hat eine neue Geschäftsführung – rein weiblich und Anfang 30. Neben den seit dem Jahreswechsel amtierenden Co-Geschäftsführerinnen Almut Gaisbauer (Naturschutz und Fördermittel) und Aglaia Rasch (Finanzen und Organisation) gibt es nun eine neue Landesgeschäftsführerin: Stephanie Maier wird den umweltpolitischen und kommunikativen Bereich übernehmen. Der Vorstand ist überzeugt, dass mit dieser Neuaufstellung im Hauptamt – das auf der Basis der Beschlüsse des Vorstands arbeitet – eine gute Grundlage für die Arbeit des BUND Sachsen geschaffen ist.

Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, Vorsitzender des BUND Sachsen, erklärt: „Mit dem Ausbau unseres Hauptamtes werden wir noch nachdrücklicher radikale Schritte beim Klima- und Naturschutz einfordern. Der jüngste Bericht des Weltklimarats und der Ukraine-Krieg erfordern beide zeitnah null fossile Brennstoffe. Wir wollen dazu beitragen, Sachsen zu einem führenden Land beim Klima- und Naturschutz zu machen, anstatt weiterhin mit Negativ-Schlagzeilen aufzufallen. Stephanie Maier und die gesamte Geschäftsführung sind eine ideale Besetzung, daran zu arbeiten und der Staatsregierung auch weiterhin ordentlich einzuheizen.“

Stephanie Maier hat einen Master in Umweltinformation, besitzt langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Non-Profit-Organisationen und hat deren Öffentlichkeitsarbeit und Fördermittelakquise auf- und ausgebaut. In ihrer Freizeit ist die junge Mutter passionierte Malerin und Violinistin.

Stephanie Maier stellt sich vor: „In all meinem Schaffen setze ich mich leidenschaftlich für Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit ein. Daher ist es mir eine unglaubliche Freude, künftig für den großen deutschen Nachhaltigkeitsverband BUND die Landesgeschäftsführung in Sachsen zu übernehmen. Wir werden maximal Druck machen, damit wir beim Umweltschutz deutlich schneller als bislang vorankommen. Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Arbeit des Verbandes voranzutreiben und pathetisch gesagt: die Welt zu verbessern.“

_________

Über den BUND Sachsen
Der BUND gehört mit rund 600.000 Mitgliedern und Unterstützer*innen zu den größten Natur- und Umweltschutzverbänden in Deutschland. In Sachsen hat der Verband derzeit etwa 10.300 Mitglieder und ist in rund 40 Regional- und Ortsgruppen organisiert. Der Verband wird von einem neunköpfigen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. In den drei Büros des BUND Sachsen in Chemnitz, Dresden und Leipzig arbeiten aktuell 20 Mitarbeiter*innen als Fest- und Drittmittelangestellte oder Bundesfreiwilligendienstleistende. Die Arbeitsschwerpunkte sind Klimaschutz und Braunkohleausstieg, Nachhaltigkeit, Umweltbildung, Arten- und Biotopschutz, Landwirtschaft und Gewässer.

_________

Pressekontakt
Louise Hummel-Schröter | Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | louise.hummel-schroeter [at] bund-sachsen.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb