Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Landesverband Sachsen

Tagebuch führen - über die Natur

05. Februar 2020 | Lebensräume, Naturschutz, Umweltbildung

Das Naturtagebuch ermöglicht den Kindern, auf spielerische Weise eine emotionale Beziehung und Sensibilität für die Natur zu entwickeln.

Zum zweiten Mal hat der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Sachsen den Wettbewerb „Naturtagebuch“ in Sachsen durchgeführt. Teilnehmen konnten Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, indem sie Tagebücher über ihre persönlichen Naturbeobachtungen erstellen. Heute findet die Preisverleihung für die kreativsten und schönsten der eingesendeten Tagebücher in den Räumen des Dresdner Riesa efau statt.
Mehrere Schulen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt mit rund 150 Schüler*innen haben sich 2019 in Sachsen für die Teilnahme an dem Wettbewerb angemeldet.

Felix Ekardt, Vorsitzender des BUND Sachsen zeigt sich erfreut über die Resonanz, wünscht sich aber noch mehr Teilnehmende: „Früher war es für viele Kinder selbstverständlich, sich regelmäßig an nahegelegenen Naturorten aufzuhalten und diese spielerisch kennenzulernen. Heute ist das zwischen Schule, Hausaufgaben, Hobbys, Computer und Smartphone ein eher seltenes Ereignis geworden. Ich wünsche mir deshalb, dass noch viel mehr Kinder wieder z. B. durch den Wettbewerb Naturtagebuch Natur erleben und sich dann für den Erhalt dieser Natur einsetzen.“

Zur Preisverleihung am Mittwoch begrüßt der persönliche Referent von Dresdens Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen, Till Käbsch, die Kinder – Frau Jähnigen kann krankheitsbedingt selbst nicht teilnehmen. einige ein krankheitsbedingt nicht ihr geplantes Grußwort sprechen. Er ist Teil eines bunten Rahmenprogramms bei der Preisverleihung zu der auch eine Aufführung von Fräulein Brehms Tierleben und das Basteln von Samenbomben gehört.

Gewonnen haben 2019 jeweils zwei Klassen der Christlichen Schule Dresden und der Internationalen Oberschule Neukirchen. Die Naturtagebücher der Christlichen Schule waren besonders liebevoll und umfangreich gestaltet – jedes Kind der Klassen hat ein Tagebuch eingereicht. Aus der Internationalen Schule kamen Tagebücher, die sich besonders mit dem Thema Herbst im Biologieunterricht auseinandergesetzt haben.

Bereits 1993 haben Vorstände der BUNDjugend Baden-Württemberg das Naturtagebuch entwickelt. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Naturtagebuch“2010/2011 im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“, 2015 noch einmal als ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade "Biologische Vielfalt". In Sachsen soll auch 2020/21 der nächste Wettbewerb „Naturtagebuch“ stattfinden.

Weitere Informationen:
www.bundjugend-sachsen.de/naturtagebuch

Pressekontakt:
Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, Tel. 0341/ 49 27 78 66, felix.ekardt(at)bund-sachsen.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb