BUND Landesverband Sachsen

BUND und Sachsenforst laden zur Wildkatzenwanderung ein

24. Mai 2024 | Wildkatze, Umweltbildung, Naturschutz

Gemeinsame Pressemitteilung des BUND Sachsen und des Staatsbetriebs Sachsenforst, Forstbezirk Taura

Wildkatze Wildkatze ©Thomas Stephan

Taura. Der BUND Sachsen und der Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Taura laden Interessierte am Samstag, den 1. Juni 2024 um 10 Uhr zu einer Wildkatzenwanderung durch die Dahlener Heide ein. Gemeinsam mit dem Forstbezirksleiter Jan Glock, dem Revierförster Robert Sohre sowie der Projektleiterin Almut Gaisbauer können Interessierte den Lebensraum der Wildkatze entdecken und das Projekt „Wildkatzenwälder von morgen“ kennenlernen.

Die Europäische Wildkatze galt lange Zeit  als ausgestorben. Nur langsam kehrt sie in ihre alten Lebensräume zurück. Die Wildkatze fühlt sich in strukturreichen Laub- und Mischwäldern wohl. Totholz, Kronenwälle und umgestürzte Wurzelteller dienen als Verstecke. Auf angrenzenden Wiesen und Lichtungen findet sie ihre Beute. Von wildkatzengerechten Wäldern profitieren auch viele weitere Arten wie Mittelspecht, Bechsteinfledermaus und Haselmaus. Auch uns Menschen kommen naturnahe Wälder zugute – sie dienen zur Erholung, speichern CO2 und wirken dem Klimawandel entgegen. Im Projekt „Wildkatzenwälder von morgen“, gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt, schafft und erhält der BUND Sachsen in Kooperation mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst und weiteren Akteur*innen solche wildkatzengerechten Wälder.

Im September 2023 unterzeichneten der Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Taura und der BUND Sachsen eine Kooperationsvereinbarung. Gemeinsam erarbeiteten sie einen Maßnahmenplan für die streng geschützte Art . Im Herbst 2024 werden daher die ersten Aufwertungsmaßnahmen von den beiden Partnern in der Dahlener Heide initiiert.

Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert.

In Sachsen wird die Maßnahme mit Mitteln des Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft gefördert und mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Hintergrund

Das sechsjährige Projekt „Wildkatzenwälder von morgen“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt setzen der BUND-Bundesverband, die BUNDjugend sowie die BUND-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gemeinsam um. Ziel ist es durch geeignete Maßnahmen wildkatzengerechte Lebensräume zu schaffen und zu erhalten, damit sich die kleine Raubkatze weiter ausbreiten kann. Dabei steht die Wildkatze mit ihren hohen Bedürfnissen an den Lebensraum für viele weitere waldgebundene Arten – und nicht zuletzt sogar für uns Menschen. Denn wildkatzengerechte Wälder sind strukturreich und laubholzgeprägt und somit besser geschützt vor Stürmen und Austrocknung. Sie sind in der Lage Klimaextreme besser abzupuffern und daher eine Bereicherung für alle!

Was: Wildkatzenwanderung durch die Dahlener Heide
Wann: Samstag, 1. Juni 2024 von 10:00 bis 12:30 Uhr
Treffpunkt: Hotel & Restaurant Pelzer, Waldstraße 41, 04758 Cavertitz

Die Veranstaltung ist kostenfrei!                                                                                                    

__________________________________________________________________________

 

Weitere Informationen:

www.bund-sachsen.de/wildkatzenwaelder

www.bund.net/wildkatzenwaelder

www.bfn.de/projektsteckbriefe/wildkatzenwaelder-von-morgen


Weitere Informationen zum Bundesprogramm Biologische Vielfalt:
www.bfn.de/thema/bundesprogramm-biologische-vielfalt

Weitere Informationen zur Richtlinie Natürliches Erbe (RL NE/2014):
www.smekul.sachsen.de/foerderung/richtlinie-natuerliches-erbe-rl-ne-2014-4529.html

Weitere Informationen zum Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Taura:
www.sachsenforst.de/fob-taura

Pressefotos:
www.bund.net/wildkatzenfotos, © siehe Fotobeschreibung, weitere Fotos auf Anfrage

__________________________________________________________________________

Pressekontakte
Almut Gaisbauer, Projektleiterin „Wildkatzenwälder von morgen“,
Tel. 0157 5795 3882, almut.gaisbauer(at)bund-sachsen.de

Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Taura, Tel. 034221 54190, taura.poststelle(at)smekul.sachsen.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb